Offizielle Mitteilungen

Im Bereich der Qualitätsarbeit ist ein wichtiger Schritt getan

SGAIM unterzeichnet Qualitäts-Charta in der Medizin

DOI: https://doi.org/10.4414/phc-d.2016.01428
Veröffentlichung: 22.11.2016

Bruno Schmucki

Projektlieter Kommunikation SGAIM

Ende Oktober haben 57 Ärzteorganisationen eine Qualitäts-Charta unterzeichnet und bekennen sich damit zu gemeinsamen Grundprinzipien der ärztlichen Qualitätsaktivitäten in der Schweiz. Die Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM) gehört zu den Erstunterzeichnerinnen und drückt damit aus, dass das Thema Qualität ein wichtiger Schwerpunkt der Fachgesellschaft ist.

Die Qualitätsarbeit in der medizinischen Versorgung gilt es auszubauen und weiterzuentwickeln sowie die bestehenden Aktivitäten sichtbar zu machen! Diese Botschaft wurde an der Sitzung der FMH-Ärztekammer vom 27. Oktober eindrücklich lanciert. Im Rahmen der Veranstaltung in Bern unterzeichneten nämlich 57 Ärzteorganisationen eine entsprechende gemeinsame Charta.

Verschiedene Ärzteorganisationen haben zusammen mit der Schweizerischen Akademie für Qualität in der Medizin (SAQM) das Papier ausgearbeitet und als verbindliche Position formuliert. Die Charta baut auf drei Pfeilern auf:

Transparenz: Bestehende und neue ärztliche Aktivitäten zur Förderung der Qualität in der Medizin sowie die Qualität der ärztlichen Leistungserbringung sollen sichtbar gemacht werden.

Verbindlichkeit: Die unterzeichnenden Ärzteorganisationen entwickeln eine Qualitätsstrategie und evaluieren die Arbeiten regelmässig in einem Qualitätsbericht.

Nachhaltigkeit: Die Qualitätsstrategie ist langfristig angelegt und stellt die Qualitätsentwicklung sicher. Die Qualitätsarbeit ist Bestandteil der ärztlichen Aus-, Weiter- sowie Fortbildung und basiert auf gesetzlichen und datenschutzrechtlichen Grundlagen.

In der Präambel zur Papier heisst es programmatisch: «Mit der Unterzeichnung dieser Charta bestätigen die SAQM und die unterzeichnenden Ärzteorganisationen ihren gemeinsamen Willen, die Kooperation und Vernetzung in Qualitätsfragen innerhalb der Ärzteschaft und mit weiteren medizinischen Berufsgruppen zu verstärken und sich für eine nachhaltige Qualitäts­sicherung, -entwicklung und -transparenz in der ärztlichen Leistungserbringung einzusetzen. Unter Qualitätssicherung und -entwicklung ist immer auch die Förderung der Patientensicherheit eingeschlossen.»

Die Charta ist für die SGAIM ein weiterer Impuls, um ihr eigenes Engagement für die Qualitätssicherung in der Allgemeinen Inneren Medizin fortzuführen und auszubauen. Die SGAIM verfügt bereits über eine ­eigene Qualitätskommission unter der Leitung von Dr. Johannes Brühwiler und bietet zudem regelmässig Kurse für Moderator/-innen von Qualitätszirkeln an.

Redaktionelle
Verantwortung:
Bernadette Häfliger, SGAIM

Korrespondenzadresse

Bruno Schmucki
Kommunikation, SGAIM, Schweizerische Gesellschaft
Für Allgemeine
Innere Medizin
Monbijoustrasse 43
Postfach
CH-3001 Bern
bruno.schmucki[at]
sgaim.ch

Verpassen Sie keinen Artikel!

close