Aktuelles

SGAIM Mitgliederumfrage

Die SGAIM fühlt den Puls ­ihrer Mitglieder

DOI: https://doi.org/10.4414/phc-d.2021.10334
Veröffentlichung: 06.01.2021
Prim Hosp Care Allg Inn Med. 2021;21(01):4-5

Muntwyler Lea

Affiliations sind für diesen Artikel im PDF verfügbar.

Die Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM) führte ­unter ihren Mitgliedern eine grossangelegte Mitgliederumfrage durch und holte so Rückmeldungen zu ihren Kongressen, ihrem Qualitätsengagement, dem Dienstleistungsangebot und weiteren Themen ein. Die Umfrage zeigt: Die Mitglieder sind generell zufrieden mit der SGAIM, wünschen sich aber unter anderem eine stärkere fachliche Interessensvertretung, mehr Fortbildungsveranstaltungen und ­zusätzliche öffentliche Kampagnen.

Die Umfrage unter den SGAIM-Mitgliedern wurde von über 550 Ärztinnen und Ärzten in einem Zeitraum von zehn Wochen ausgefüllt. Darunter war eine grosse Mehrheit ambulant und nicht im Spital tätig.

Mitglieder schätzen Vernetzung

Die Corona-Pandemie führte zu zahlreichen Absagen von Kongressen und anderen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen. Der an diesen Events gepflegte Austausch mit Kolleginnen und Kollegen wird von ­vielen schmerzlich vermisst, wie die Rückmeldungen der SGAIM-Umfrage zeigen. Der 4. Herbstkongress der SGAIM, der vom 17.–18. September 2020 unter einem strengen Schutzkonzept stattfand, konnte hier etwas Abhilfe schaffen.

Auf die Frage, was an einer Kongressteilnahme besonders gefallen hat, wurde der soziale Aspekt des Networkings sehr häufig genannt. Daneben wurde ins­besondere die Vielseitigkeit der Veranstaltungen, die gute Organisation und die praxisorientierten Workshops von den Umfrageteilnehmenden hervorgehoben (Abb. 1).

fullscreen

Abbildung 1: Die Wortwolke zeigt, was den Teilnehmenden besonders an ­SGAIM-Kongressen gefällt.

Die Umfrage zeigt aber auch, dass das zu dichte oder auch teilweise überlappende Programm, die Lage der Austragungsorte und die grosse Anzahl der Kongressteilnehmenden nicht für alle ideal sind. Mit dem Herbstkongress 2019 in St. Gallen, dem Herbstkongress 2020 in Lugano und dem Frühjahrskongress 2022 in Lausanne zielt die SGAIM auf Veranstaltungen in ­verschiedenen Regionen ab. Dabei wird das Congress ­Center Basel aufgrund der schweizweit besten Vor­aussetzungen für den Frühjahrskongress regelhaft ­berücksichtigt.

Die SGAIM beeinflusst die Qualitäts­massnahmen aktiv mit

Im Rahmen des Pilotprojekts der Arbeitsgruppe ­Qualität FMH / Versicherer engagierte sich die SGAIM aktiv an der Diskussion um Qualitätsaktivitäten im ambulanten Bereich und konnte so die Auswahl der ab 2022 obligatorischen Qualitätsmassnahmen mit­beeinflussen. Rund 70% der Mitglieder beurteilen dies als sinnvolles Engagement (Abb. 3). Die Kommentare zeigen aber auch: Die Massnahmen sollen alltagstauglich und konkret sein (vgl. Berichterstattung in einer vorherigen Ausgabe), was auch der SGAIM ein grosses Anliegen ist.

fullscreen

Abbildung 2: Resultate der Frage zu zusätzlichen Dienstleistungen und Engagement der SGAIM.

fullscreen

Abbildung 3: Eine grosse Mehrheit steht hinter dem Engagement der SGAIM für das Pilotprojekt der Arbeitsgruppe Qualität FMH / Versicherer zu Qualitätsaktivitäten.

Mitglieder wünschen sich fachliche Interessensvertretung und Kampagnen

Obwohl 64% der Teilnehmenden eher oder sehr zufrieden mit dem Dienstleistungsangebot sind, wünschen sich 49% der Mitglieder, die die Umfrage ausgefüllt ­haben, mehr politische Repräsentation, 42% zusätz­liche fachliche Interessensvertretung, gefolgt von 39% zusätzliche Fortbildungsveranstaltungen. Daneben vermissen viele Mitglieder auch öffentliche Kampagnen (36,7%). Auf Letzteres müssen Mitglieder nicht lange warten: Die Nachwuchsförderungskampagne soll am Frühjahreskongress 2021 präsentiert werden (Abb. 2).

Lehren ziehen und Massnahmen prüfen

Die Mitgliederumfrage wurde genau analysiert und mögliche Massnahmen vom Vorstand diskutiert und verabschiedet. Viele der Anliegen der Umfrageteilnehmenden werden durch den breiten Massnahmenkatalog der neuen Strategie 2020–2024 bereits abgedeckt. So soll beispielsweise die geplante Nachwuchsförderungskampagne die Reize der Allgemeinen Inneren Medizin allgemein darstellen, die Attraktivität der SGAIM-Kongresse weiter gesteigert und die Zusammenarbeit mit Partnern ausgebaut werden.

Die vielzähligen Kommentare zeigen: Die Mitglieder schätzten den Austausch mit ihrer Fachgesellschaft. Deshalb will die SGAIM zukünftig regelmässig Umfragen unter ihren Mitgliedern durchführen. Übrigens nimmt die Geschäftsstelle gerne auch Rückmeldungen via info[at]sgaim.ch auf.

Mehr dazu

Die ausführlichen Ergebnisse der Umfrage wurden im geschützten Mitgliederbereich aufgeschaltet.

Redaktionelle ­Verantwortung:
Claudia Schade, SGAIM

Korrespondenzadresse

Korrespondenz:
Claudia Schade
Kommunikationsver­antwortliche und stellvertretende Generalsekretärin Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere ­Medizin (SGAIM)
Monbijoustrasse 43
Postfach
CH-3001 Bern
claudia.schade[at]sgaim.ch

Verpassen Sie keinen Artikel!

close