Aktuelles

5. SGAIM-Frühjahrskongress – ONLINE

Optimale Fortbildung – ­jederzeit & überall

DOI: https://doi.org/10.4414/phc-d.2021.10375
Veröffentlichung: 30.03.2021
Prim Hosp Care Allg Inn Med. 2021;21(04):110

Muntwyler Lea

Affiliations sind für diesen Artikel im PDF verfügbar.

Der 5. SGAIM-Frühjahrskongress zum Thema «precision & uncertainty» wartet mit hochkarätigen, internationalen und nationalen Referentinnen und Referenten in vielseitigen Formaten auf. Ob Long COVID, genomic medicine oder Dyslipidämie beim alten Menschen: Spezifische Veranstaltungen für die Hausarztmedizin, die Spitalmedizin sowie für junge Ärztinnen und Ärzte erlauben ein individualisiertes Fortbildungsprogramm – und das bequem vom Büro- oder Sofatisch aus.

Der Frühjahrskongress der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM) findet in diesem Jahr virtuell statt. Teilnehmende können ihre individuelle Fortbildung mit 8, 16 oder 24 AIM-Credits – je nach Anzahl der besuchten Tage – sicherstellen. Und dies flexibel und unkompliziert.

Präzisionsmedizin vs. evidenzbasierte Medizin?

Die Medizin kann durch die immer schnelleren und eindrücklicheren Fortschritte akkurater, präziser und wirksamer werden. Das Zeitalter der precision medicine wirft allerdings auch Fragen für die tägliche ­Behandlung von Patientinnen und Patienten auf. So zum Beispiel, ob die precision medicine die Ära der evidenzbasierten ­Medizin abgelöst hat? Was die genaueren und massenhaften Informationen für meinen ­individuellen Patienten bedeuten? Und wie die neuen Methoden und ­Forschungserkenntnisse in den klinischen Alltag integriert werden können. Diese und weitere Fragen werden am 5. Frühjahrskongress der SGAIM behandelt. Zu den Highlights gehören die Referate von Prof. Dr. med. Laura Zwaan, Prof. Dr. med. Vincent Mooser und Dr. med. Daniel Koch, «Mister Corona».

Corona-Pandemie: gemeinsam lernen

Gerade in schwierigen Zeiten ist es wichtig, sich aus­zutauschen, voneinander zu lernen und über die ­aktuellsten Erkenntnisse der Forschung informiert zu sein. Im Rahmen des virtuellen SGAIM-Frühjahrs­kongresses 2021 werden deshalb auch Themen wie die Impfungen gegen SARS-CoV-2, die medikamentöse ­Behandlung von COVID-19 oder Long COVID von Expertinnen und Experten ausführlich behandelt. Wer des Themas schon überdrüssig ist, findet im vielseitigen Programm auch andere Inhalte. Die verschiedenen Programmpunkte werden übrigens aufgezeichnet und stehen Teilnehmenden weitere 30 Tage nach dem ­Kongress zur Verfügung – so können Sie spannende oder verpasste Veranstaltungen flexibel nachholen.

Networking trotz Pandemie

Auch wenn der diesjährige Kongress virtuell stattfindet, besteht die Möglichkeit des Austauschs mit Kolleginnen und Kollegen. Über den Chatroom können Sie sich während des gesamten Kongresses direkt mit ­anderen Teilnehmenden vernetzen und mittels Text- oder Videochat austauschen. ­Besuchen Sie auch die Online-Ausstellung der Industriepartner, um Produktinformationen zu erhalten oder mit den Ausstellern in Kontakt zu treten. Nutzen Sie die Möglichkeit, Fragen an Keynotes, Updates, How to’s oder Fallvorstellungen zu stellen und sich aktiv an Diskussionen zu beteiligen.

Join us online!

Melden Sie sich jetzt unter www.sgaim.ch/fk21 für den virtuellen 5. SGAIM-Frühjahrskongress vom 19.–21. Mai 2021 an.

SGAIM-Mitglieder profitieren bei der Kongressregistrierung von einer vorteilhaften Teil­nahmegebühr. Noch heute Mitglied unter www.sgaim.ch/mitglied werden, um sich zum Vorteilspreis anzumelden.

Korrespondenzadresse

Korrespondenz:
Claudia Schade
Kommunikationsverantwortliche und stellvertretende Generalsekretärin
Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM)
Monbijoustrasse 43
Postfach
CH-3001 Bern
claudia.schade[at]sgaim.ch

Verpassen Sie keinen Artikel!

close