Editorial

SGAIM-Herbstkongress, 16. bis 17. September 2021, Interlaken

Medicine on Fire

DOI: https://doi.org/10.4414/phc-d.2021.10441
Veröffentlichung: 01.09.2021
Prim Hosp Care Allg Inn Med. 2021;21(09):276

Sven Streita, Hans-Jürg Beerb

a Hausarzt in Konolfingen, Leiter Interprofessionelle Grundversorgung am Berner Institut für Hausarztmedizin (BIHAM) der Universität Bern, Präsident der Kommission für Nachwuchsförderung der SGAIM; b Stv. CEO, Direktor Departement Innere Medizin am Kantonsspital Baden, Zentrum für Molekulare Kardiologie der Universität Zürich

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Die Vorbereitungen zum 5. SGAIM-Herbstkongress kochen auf hoher Flamme. Das Programm steht fest, die Räumlichkeiten sind gebucht und viele organisatorische Vorbereitungen sind in vollem Gange. Kurzentschlossene können sich aber auch noch spontan vor Ort registrieren.

Von Sturzprävention über Notfallsonographie zu Cannabis oder Opiaten in der Schmerztherapie: Getreu dem diesjährigen Kongressmotto «Medicine on Fire» erwartet Sie ein Feuerwerk an interessanten Themen und ein spannender Wissensaustausch zu brennenden Fragen der Allgemeinen ­Inneren Medizin. Letzterer ist gerade in unsicheren Zeiten wichtiger denn je. Deshalb finden sich im wissenschaftlichen Programm auch Themen wie das Post-COVID-19-Syndrom, Long COVID oder Auffrischimpfungen.

Die aktuellen Herausforderungen gilt es gemeinsam zu lösen. Beim kommenden Herbstkongress handelt es sich deshalb auch um einen interprofessionellen Kongress: Wir freuen uns, gemeinsam mit dem Schweizerischen Verband Medizinischer Praxis-Fachpersonen die Medizinischen Praxisassistent*innen und -koordina­tor*innen begrüssen zu dürfen. Sie profitieren neben SGAIM- oder SAPPM-Mitgliedern von reduzierten Kongressgebühren.

Auch der Nachwuchs kommt am kommenden Kongress auf seine Kosten: Unter dem Titel «Fire up your Career» wird ein gezieltes, kostenloses Mentoring durch erfahrenere Hausärztinnen und -ärzte sowie Spitalinternistinnen und -internisten angeboten. Ob bei der Karriereplanung oder bei konkreten Projekten: Mentoren und Mentees profitieren vom gegenseitigen Austausch. Am Herbstkongress wird zudem die neue nationale Nachwuchskampagne der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM) lanciert. Der Slogan «Mehr Vielfalt gibt’s nirgends» soll dem medizinischen Nachwuchs aufzeigen, dass keine andere Fachrichtung mehr Abwechslung und Freude bietet.

Als Novum bietet die «Fire Place Discussion» am Vorabend des Kongresses Gespräche zwischen erfahrenen niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten aus der Region Interlaken mit jüngeren Kolleg*innen zu Themen wie CIRS und mehr.

Nicht verpassen sollten Sie den früh morgendlichen Kongresslauf als Warm-up am zweiten Kongresstag!

Aktuell gehen wir von der Durchführung des Herbstkongresses als Präsenzveranstaltung aus. Für die Teilnahme am Kongress ist das Vorweisen eines COVID-Zertifikats notwendig. Das COVID-Zertifikat dokumentiert eine COVID-19-Impfung, eine durchgemachte Erkrankung oder ein negatives Testresultat. Selbstverständlich verfolgen wir die Entwicklung der COVID-19-Pandemie weiter aufmerksam und beurteilen die Situation unter Einbezug der Vorgaben durch Bund und BAG laufend neu. Bei einer allfälligen Planungsänderung werden alle Teilnehmenden zeitnah informiert.

Wir freuen uns nach den COVID-bedingten Einschränkungen auf ein Wiedersehen in der schönen Berglandschaft von Interlaken.

Präsidium des wissenschaftlichen Komitees, 5. SGAIM-Herbstkongress

Redaktionelle ­Verantwortung:
Lea Muntwyler, SGAIM

Korrespondenzadresse

Lea Muntwyler
Verantwortliche ­Kommunikation/Marketing
Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere ­Medizin (SGAIM)
Monbijoustrasse 43
Postfach
CH-3001 Bern
lea.muntwyler[at]sgaim.ch

Verpassen Sie keinen Artikel!

close