Aktuelles

Nachwuchskampagne SGAIM

Mehr Vielfalt gibt’s nirgends!

DOI: https://doi.org/10.4414/phc-d.2021.10453
Veröffentlichung: 06.10.2021
Prim Hosp Care Allg Inn Med. 2021;21(10):308-309

Streit Sven

Affiliations sind für diesen Artikel im PDF verfügbar.

Unter diesem Motto lanciert die Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine ­Innere Medizin (SGAIM) eine neue nationale Nachwuchskampagne. Denn die Vielfalt prägt und bereichert den Spital- und Praxisalltag der Fachärztinnen und -ärzte der Allgemeinen Inneren Medizin wie es keine andere medizinische Fachrichtung ­vermag. Diese Botschaft trägt die SGAIM auf den Sozialen Medien, im Internet ­sowie an Berufsmessen, Universitäten und Kliniken an die nächste Generation.

Damit eine qualitativ hochstehende medizinische Grundversorgung in der Schweiz weiterhin flächen­deckend garantiert werden kann, ist das Gesundheitssystem auf mehr Fachärztinnen und -ärzte der Allgemeinen Inneren Medizin (AIM) angewiesen. Die SGAIM lancierte deshalb am 5. Herbstkongress 2021 in Interlaken die bereits zweite nationale Nachwuchskampagne in ihrem sechsjährigen Bestehen.

Tägliche Herausforderungen – auch nach vielen Jahren

Die AIM ist das Fachgebiet mit der grössten medizinischen Breite und hat ein klinisches Spektrum, das von der Prävention über die Notfall- und Akutmedizin, chronischen Krankheiten und Rehabilitation bis hin zur Geriatrie und Palliativmedizin reicht. Durch diesen grossen und facettenreichen Handlungsspielraum bleibt der Beruf auch nach jahrzehntelanger Tätigkeit interessant, abwechslungsreich und intellektuell herausfordernd. Diese Vielfalt steht im Zentrum der neuen Nachwuchskampagne.

Karrieremöglichkeiten mit Work-Life-­Balance

Die AIM bietet vielfältige Karrieremöglichkeiten in Praxis, Spital, Forschung und Lehre. Forschende im Bereich AIM entwickeln die akademischen Grundlagen und Voraussetzungen für eine innovative, patienten­orientierte Versorgung. Sie ermöglichen ein tieferes Verständnis der ­internistischen Erkrankungen, eine hohe Behandlungsqualität sowie Patientensicherheit. Die Kampagne hebt daneben die wichtige Rolle des Allgemeininternist:innen als erste Ansprechperson für Patient:innen in sämtlichen Gesundheitsfragen, die notwendigen empathischen Fähigkeiten und die Zusammenarbeit mit Kolleg:innen aus anderen ärzt­lichen Fachbereichen oder Gesundheits-, Administrations- und Sozialberufen hervor. Ob im Angestelltenverhältnis oder als selbständig Niedergelassene:r: Die Tätigkeit in der AIM bietet im Vergleich zu anderen medizinischen Fachbereichen eine gute Work-Life-Integration.

SGAIM-Nachwuchskampagne (2021)

«Allgemeine Innere Medizin – #MehrVielfaltGibtsNirgends» ist die neue Kampagne zur Nachwuchsförderung der Schweizerischen Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin.

Wir freuen uns über das Teilen, Liken und Kommentieren der Beiträge auf den sozialen Medien. Erzählen Sie Ihrem Umfeld von der Kampagne und verfolgen Sie die neusten Entwicklungen auf unseren Sozialen Medien mit.

Allen interessierten Mitgliedern stellen wir kostenlose Give-aways und Kleinplakate zu. Sie können diese auf der SGAIM-Geschäftsstelle (kommunikation[at]sgaim.ch oder 0313704010) oder über die Kampagnen-Website www.sgaim.ch/nachwuchs bestellen.

Falls Sie eigene Ideen haben, wie Sie die ­Kampagne unterstützen möchten, teilen Sie diese bitte mit unter kommunikation[at]sgaim.ch.

Zu der Kampagne:www.sgaim.ch/mehr-viefalt-gibts-nirgends

Von und für den medizinischen ­Nachwuchs

Die Kampagne wurde von der ständigen Kommission für Nachwuchsförderung, dem Vorstand und der ­Geschäftsstelle der SGAIM sowie externen Kommunikations- und Grafikexperten ausgearbeitet. Wichtig war uns dabei, die Stimmen der Jungen Haus- und ­KinderärztInnen Schweiz (JHaS) und Swiss Young ­Internists (SYI) abzuholen und in die Kampagne einzuarbeiten. Der zentrale Inhalt der Kampagne ist ein ­Video mit sieben verschiedenen Szenen, in denen die Vielfalt der AIM sowohl in der Hausarztpraxis wie auch im Spital vorgestellt wird. Zielpublikum sind Medizinstudierende sowie Assistenzärztinnen und Assistenzärzte, die sich während der Weiterbildung für eine Fachrichtung entscheiden. Parallel zum Kampagnenvideo wurden zudem schweizweit Videobotschaften erstellt, in denen AIM-Ärztinnen und Ärzte erzählen, weshalb sie die Fachrichtung gewählt haben und was die Fachrichtung so attraktiv macht.

Kommission für Nachwuchsförderung der SGAIM

Die Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere Medizin (SGAIM) fördert den Nachwuchs auf dem Weg zur Fachärztin und zum Facharzt AIM mit verschiedenen Massnahmen. Diese werden grundsätzlich von der ständigen Kommission für Nachwuchsförderung entwickelt und ausgearbeitet.

Präsident

Prof. Dr. med. et. phil. Sven Streit

Mitglieder

Prof. Dr. med. Drahomir Aujesky

Dr. med. Christoph Knoblauch

Prof. Dr. med. et. phil. Maria Wertli

Dr. med. Nora Schaub

Dr. med. Joana Le Boudec

Dr. med. Caroline Rimensberger

Weitere Personen, die an der Kampagnenausarbeitung beteiligt waren:

Eric Send, Send Kommunikation

Dr. med. Nathalie Scherz, ehemaliges Mitglied der SGAIM-­Kommission für Nachwuchsförderung

Claudia Schade, Verantwortliche für Kommunikation/Marketing der SGAIM (bis 31.08.2021)

fullscreen

Redaktionelle ­Verantwortung:
Lea Muntwyler, SGAIM

Korrespondenzadresse

Korrespondenz:
Lea Muntwyler
Verantwortliche Kommunikation/Marketing
Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere ­Medizin (SGAIM)
Monbijoustrasse 43
Postfach
CH-3001 Bern
lea.muntwyler[at]sgaim.ch

Verpassen Sie keinen Artikel!

close