500

Aktuelles

SGAIM-Mitgliedervorteile

Ein bunter Strauss von Dienst­leistungen und Vergünstigungen

DOI: https://doi.org/10.4414/phc-d.2022.20148
Veröffentlichung: 11.05.2022
Prim Hosp Care Allg Inn Med. 2022;22(5):132-133

Muntwyler Lea

Verantwortliche Kommunikation/Marketing, SGAIM

Die Mitgliedschaft bei der SGAIM zahlt sich kurz-, mittel- und langfristig aus. Ab­gesehen davon, dass die Mitglieder direkt von der Arbeit und dem Einfluss einer starken Fachgesellschaft profitieren können, haben sie auch ein paar handfeste Vorteile, die sich im Portemonnaie spüren lassen.

Die SGAIM bietet ihren Mitgliedern einen interessanten Mix aus spezifischen Dienstleistungen und attraktiven Reduktionen an.

Unterstützung auf dem Weg zum ­Facharzttitel

Die SGAIM setzt sich intensiv für ein hochwertiges Weiterbildungsprogramm für die Allgemeine Innere Medizin (kurz AIM) in der Schweiz ein und fördert den Nachwuchs auf dem Weg zum Facharzttitel auf viel­fältige Weise. Bei der Bestellung des für die Facharzt­prüfung AIM empfohlenen Lehrmittels MKSAP (Medical Knowledge Self-Assessment Program®) erhalten SGAIM-Mitglieder einen Rabatt von 50 Franken und sparen 50% bei den Vorbereitungskursen zur Fach­arztprüfung Allgemeine Innere Medizin der Zurich Academy of Internal Medicine (ZAIM) und der Universitätsspitäler CHUV und HUG sowie unisanté. Die Kommission für Nachwuchsförderung überzeugt junge Talente mit diversen Massnahmen über die hohe ­Attraktivität des Fachbereichs – zuletzt mit einer nationalen Kampagne. Der Nachwuchs profitiert zudem von reduzierten Mitgliedschaften bzw. kostenlosen Doppelmitgliedschaften als Mitglied der JHaS und Swiss Young Internists sowie durch die Förderung von myAIM, der Plattform für Weiter- und Fortbildung, Events und mehr.

Kostengünstige und hochwertige ­Fortbildung

Alle Mitglieder profitieren von Preisreduktionen bei den SGAIM-Kongressen oder anderen SGAIM-Fort­bildungsveranstaltungen (z.B. Ausbildungskurse von Moderierenden von Qualitätszirkeln). Die Rabatte für Mitglieder betragen zum Beispiel für den kommenden ­­6. Frühjahrskongress in Lausanne bis zu 200 Franken. Die attraktiven Kongresse warten mit hochkarätigen nationalen und internationalen Referentinnen und Referenten auf und bieten neben den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen auch angewandte Formate für den ambulanten und stationären Kontext.

Die Fortbildungsdiplome, die über die elektronische Plattform des Schweizerischen Instituts für ärztliche Weiter- und Fortbildung (SIWF) beantragt werden, sind für SGAIM-Mitglieder kostenlos. Nichtmitgliedern wird eine Bearbeitungsgebühr von 400 Franken in Rechnung gestellt. Mitglieder haben ausserdem ein Anrecht auf individuelle Beratung in Fragen der ­Weiter- und Fortbildung. Die Mitarbeiterinnen der SGAIM-Geschäftsstelle erteilen telefonische Auskünfte, be­antworten E-Mail-Anfragen oder stehen an den SGAIM-Kongressen in der Mitglieder-Lounge zur Verfügung.

Wer als Veranstalter einer Fortbildungsveranstaltung einen Antrag für AIM-Credits stellt, bekommt einen Mitgliederrabatt von bis zu 33 Prozent auf die entsprechenden Gebühren. Das sind maximal bis zu 190 Franken pro Antrag.

Im Alltag an Ihrer Seite

SGAIM-Mitglieder können einen kostenlosen Zugang auf die Datenbank DynaMed Plus nutzen. Das evidenzbasierte, klinische Referenztool wurde von und für Ärztinnen und Ärzte(n) direkt für den Einsatz am Behandlungsort entwickelt. DynaMed Plus unterstützt medizinische Fachpersonen dabei, die bestmöglichen Entscheidungen für und zusammen mit ihren Patientinnen und Patienten zu treffen. Eine Einzellizenz für den Zugang zu DynaMed Plus hat einen Wert von circa 400 Franken pro Jahr. Detaillierte Informationen finden Sie unter www.sgaim.ch/dynamed. Aktuelle Informationen über Forschungsergebnisse, Diskussionen und Trends in der AIM erhalten SGAIM-Mitglieder dank dem kostenlosen Abo der Zeitschrift Primary and Hospital Care, den regelmässigen Newslettern oder ­Beiträgen auf den Sozialen Medien wie LinkedIn, ­Facebook, Instagram oder Twitter. Die SGAIM unterstützt zudem das Forschungsmagazin «Swiss Medical Weekly» fachlich und finanziell.

Exzellenz leben

Die SGAIM fördert eine bestmögliche Betreuung und Behandlung von Patientinnen und Patienten in der Hausarztpraxis und im Spital im Rahmen ihres Qualitäts- und Forschungsengagements. So vergibt die Forschungsstiftung SGAIM Foundation jährlich Grants an bis zu vier Projekte mit je einem Beitrag von 50 000 Franken. Die SGAIM leistet damit einen Beitrag zu ­einer patientenzentrierten klinischen Forschung und innovativen Versorgungsmodellen. Zudem anerkennt die SGAIM mit dem SGAIM-Preis in der Höhe von 10 000 Franken, den Posterpreisen und den Preisen für die besten «Freien Mitteilungen» die Beiträge von Jung­ärztinnen und Jungärzten. Mit hilfreichen Tools wie den Qualitätsindikatoren für den stationären und den ambulanten Kontext, dem Engagement für CIRS und «smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland» setzt sich die SGAIM für eine hohe Behandlungsqualität in der Schweiz ein.

Nachhaltig und fair

Die SGAIM setzt sich mit der SwissDRG-Kommission für eine aufwandsgerechte stationäre Finanzierung der AIM ein. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die ­Kommission in den letzten Jahren zahlreiche datengestützte Anträge im Zuge des SwissDRG-Antragswesens eingereicht. Ein Grossteil der Anträge wurde umgesetzt und hat so zu einer faireren Leistungsvergütung geführt. Neben dem Engagement zur Verbesserung der stationären Vergütung unterstützt die SGAIM ihren Partner mfe finanziell beim Einsatz für faire ambu­lante Tarife.

Schweizweites und internationales ­Netzwerk

Sie erhalten zudem einen privilegierten Zugang zu Angeboten der European Federation of Internal Medicine (EFIM) und des American College of Physicians (ACP). Die SGAIM bietet auch eine interessante schweizweite Vernetzungsplattform mit Kolleginnen und Kollegen des Fachgebiets sowie die Möglichkeit durch aktive Mitarbeit in Kommissionen und Gremien den Fachbereich AIM konkret weiterzuentwickeln.

Die Rechnung geht auf: Eine Mitgliedschaft bei der SGAIM lohnt sich sowohl kurz- als auch mittel- und langfristig.Die Mitgliedschaft für die SGAIM kann auf der Website www.sgaim.ch beantragt werden. Laden Sie Ihre Kollegin oder Ihren Kollegen ein, sich dem schweizweiten AIM-Netzwerk anzu­schliessen! www.sgaim.ch/de/mitglieder/anmeldung-zur-sgaim-mitgliedschaft.html

Engagierte Jungärztinnen und Jungärzte sind bei der SGAIM beitragsfrei!

Registrierte Mitglieder der Jungen Haus- und KinderärztInnen Schweiz (JHaS) und der Swiss Young Internists (SYI) profitieren bis ein Jahr nach Facharzttitel von einer kostenlosen Mitgliedschaft bei der SGAIM. Mehr Informationen unter www.jhas.ch oder www.swissyounginternists.ch.

Ärztinnen und Ärzte, die in der Weiterbildung stehen, den Facharzttitel Allgemeine Innere Medizin aber noch nicht erworben ­haben, profitieren von einem reduzierten Mitgliederbeitrag von 50%.

Mehr Informationen unter www.sgaim.ch/mitglied

fullscreen

Die SGAIM bietet ihren Mitgliedern einen interessanten Mix aus Dienstleistungen, ­Rabatten und Vernetzungsmöglichkeiten, © iStock.

fullscreen

Redaktionelle ­Verantwortung:

Lea Muntwyler, SGAIM

Korrespondenzadresse

Lea Muntwyler

Verantwortliche ­Kommunikation/Marketing

Schweizerische Gesellschaft für Allgemeine Innere ­Medizin (SGAIM)

Monbijoustrasse 43

Postfach

CH-3001 Bern

lea.muntwyler[at]sgaim.ch

Verpassen Sie keinen Artikel!

close