Editorial

Versand der Rechnung mit den Jahresbeiträgen für 2017

Gemeinsames Powerplay für ­unsere Mitglieder

Jean-Michel Gaspoz, François-Gérard Héritier, Philippe Luchsinger

DOI: 10.4414/phc-d.2017.01598
Veröffentlichung: 14.06.2017
Prim Hosp Care (de). 2017;17(11):205

In den nächsten Tagen werden alle unsere Mitglieder Post mit der Rechnung für die Mitgliederbeiträge 2017 erhalten. Die Fachgesellschaft SGAIM, der Berufsverband mfe Haus- und Kinderärzte Schweiz und einige regionale Organisationen (AHKA, VHBB, VBHK, HKO, HASO, VZI) führen diesen Versand auch dieses Jahr wieder gemeinsam durch. Auf einer übersichtlichen Rechnung werden die Beiträge pro Organisation auf­gelistet und können mit einer einzigen Überweisung beglichen werden.

Das ist praktisch und vereinfacht die Administration für alle. Doch einige Mitglieder, welche die Liste in der Hand halten, werden sich fragen: Wofür brauche ich all diese verschiedenen Organisationen? Und was habe ich von einer Mitgliedschaft?

Der Versand der Rechnung mit dem Jahresbeitrag ist deshalb auch ein guter Zeitpunkt, um gegenüber unseren Mitgliedern nochmals Rechenschaft über die geleistete Arbeit abzulegen und die wichtigsten Ziele und Aufgaben der einzelnen Organisationen aufzuzeigen. Wir nehmen diese Gelegenheit gerne wahr.

Politik und Lobbying für die 
Hausarzt­medizin

Mit dem Berufsverband mfe verfügen die Hausärztinnen und -ärzte in der Schweiz über eine starke Lobby. Er betreibt eine aktive Standes- und Gesundheitspolitik. Insbesondere engagiert mfe sich in den Tarifverhandlungen für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen im ambulanten Bereich und eine Aufwertung der Hausarztmedizin. Zudem betreut mfe wichtige Themen wie E-Health und Interprofessionalität und sorgt mit einer aktiven Öffentlichkeitsarbeit dafür, dass die Anliegen der Hausärztinnen und -ärzte von der Bevölkerung breit unterstützt werden.

Ähnliche Aufgaben nehmen auf kantonaler und lokaler Ebene die regionalen Organisationen wahr. Ins­besondere kümmern sie sich um die Interessenver­tretung und die Vernetzung auf dieser Stufe und organisieren Fortbildungen vor Ort.

Bildung, Forschung und Nachwuchs­förderung

Die Fachgesellschaft SGAIM kümmert sich ihrerseits um den Erhalt und den Ausbau der Fachkompetenz durch ihren massgebenden Einfluss auf die Aus-, Weiter- und Fortbildung. Sie prägt somit das Berufsbild der Ärztinnen und Ärzte in der Allgemeinen Inneren Medizin (AIM). Ausserdem unterstützt die Fachgesellschaft gezielt die wissenschaftliche Forschung, fördert die Qualität im Fachbereich, engagiert sich für gute Rahmenbedingungen für angehende Fachärztinnen und -ärzte und organisiert Kongresse und Facharztprüfungen. Neben den Tarifen im stationären Bereich gehören die Diskussion rund um die medizinische Fehlversorgung und die Ausarbeitung von Empfehlungen zu einer smarter medicine zur ihrem thematischen Portefeuille. Im laufenden Jahr setzt die SGAIM ihre Schwerpunkte bei der Erneuerung der Akkreditierung des Facharzttitels AIM sowie bei der Nachwuchsförderung.

Diese Stichworte zeigen in aller Kürze auf, wie die verschiedenen Organisationen im Bereich der AIM zusammenwirken und gemeinsam ein effektives Powerplay für unsere Mitglieder bewirken. Wir garantieren zusammen eine gute Vernetzung mit den Entscheidungsträgern und eine einflussreiche Vertretung der Anliegen von Hausärzten und Spitalinternistinnen. Wir schaffen damit die Grundlagen für ein attraktives Berufsbild, damit dieses bei möglichst vielen jungen Berufskolleg/-innen auf Interesse stösst.

Einiges haben wir in der Vergangenheit schon erreicht und einiges werden wir noch erringen müssen. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung. Besten Dank!

Jean-Michel Gaspoza, François Héritiera und Philippe Luchsingerb

a Präsidium SGAIM; b Präsident mfe

Korrespondenz:
Geschäftsstelle SGAIM
Monbijoustrasse 43
Postfach, CH-3001 Bern
Info[at]sgaim.ch

Korrespondenz:
Geschäftsstelle mfe
Effingerstrasse 2,
CH-3011 Bern
Sekretariat[at]
hausaerzteschweiz.ch