Offizielle Mitteilungen

Reichen Sie Ihre Forschungsarbeiten ein!

KHM Forschungspreis 
Hausarztmedizin 2019 und 
Early Career Prize 2019

Fabian Egli, Domhnall MacAuley

DOI : https://doi.org/10.4414/phc-d.2018.01822
Veröffentlichung : 12.09.2018
Prim Hosp Care Allg Inn Med. 2018;18(17):297-298

Wie jedes Jahr wird das Kollegium für Hausarztmedizin im Jahr 2019 einen Forschungspreis von insgesamt 25 000 CHF an ein oder mehrere herausragende(s) Forschungsprojekt(e) in der Hausarztmedizin vergeben.

Mit diesem Preis will das KHM die Forschung in der Hausarztmedizin fördern und unterstützen, indem es Forschungsarbeiten in der Hausarztmedizin honoriert, die den Kriterien Neuheit (Is it new?), Methode (Is it true?) und Bedeutung (Is it important?) entsprechen. Das Thema muss für die Hausarztmedizin in der Schweiz wichtig und relevant sein. Die Einreichung von Arbeiten zu pädiatrischen Themen, mit einem breiteren Anwendungsbereich für die gesamte Hausarztmedizin, wird ebenfalls gefördert.

Die Forschungsarbeiten müssen nun in englischer Sprache in Form eines Artikels (PDF), der bereits veröffentlicht wurde oder zur Einreichung in einer wissenschaftlichen Zeitschrift bereit ist, eingereicht werden.

Neu wird ab 2019 auch ein «Early Career Prize» von 5000 CHF vergeben, um insbesondere den akademischen Nachwuchs in der Hausarztmedizin zu fördern. Dieser Preis richtet sich an junge und zukünftige Hausärztinnen und Hausärzte, innerhalb von sechs Jahren nach Staatsexamen. Eingereicht werden können ein fertiger Artikel oder ein Forschungsprotokoll auf Englisch, das nach drei Kriterien beurteilt wird: Die Idee, die Entwicklung und das Potential, eine Forschungsarbeit zu werden (wenn es noch keine ist).

Die eingereichten Forschungsarbeiten werden der Jury des KHM Forschungspreises vorgelegt, die sich aus neun Mitgliedern aus Instituten oder Arztpraxen zusammensetzt. Seit 2018 wird sie von Prof. Domhnall MacAuley, Mitherausgeber des Canadian Medical Association Journal und Professor an der University of Ulster (Nordirland), geleitet. Prof. MacAuley bringt eine internationale und erfahrene Perspektive in die Beratungen der Jury ein.

Weitere Informationen zum KHM Forschungspreis und Early Career Prize KHM sind auf unserer Website verfügbar (http://kollegium.ch/de/forschung-qualitaet/forschung-der-hausarztmedizin).

fullscreen
2018 ging der 1. Preis (20 000 CHF) an Dr. med. Cédric Lanier (rechts) für seine Arbeit zum Thema «Learning to use electronic health records: can we stay patient-centered? A pre-post intervention study with family medicine residents». Ausschlaggebend für den Entscheid der Forschungspreis-Jury waren hier vor allem die Wichtigkeit und die Relevanz der Forschungsfrage für die Schweizerische Grundversorgung sowie der umfangreiche Arbeitsaufwand für die Druchführung der Forschung.
fullscreen
2018 ging der 2. Preis (10 000 CHF) an Dr. med. Sven Streit (links) für seine Arbeit zum Thema «Higher all-cause mortality and accelerated cognitive decline in oldest-old with lower blood pressure during antihypertensive treatment – the Leiden 85-plus Study». Auch hier anerkannte die Jury die Wichtigkeit und Relevanz der Forschungsfrage.

Redaktionelle
Verantwortung:
Pierre Klauser, KHM

Fabian Eglia, Domhnall MacAuleyb

aProgramm-Manager und Projektleiter, Kollegium für Hausarztmedizin KHM, bUniversity of Ulster, Nordirland, Präsident der Forschungspreis-Jury KHM

Kopfbild : © Vchalup | Dreamstime.com

Korrespondenz:
Fabian Egli
Kollegium für Hausarzt­medizin KHM
Rue de l’Hôpital 15
CH-1701 Fribourg
fabian.egli[at]kollegium.ch