access_time veröffentlicht 25.10.2017

Gewichtsverlust

Bernhard Gurtner

Anamnestik

Gewichtsverlust

25.10.2017

An was denken Sie zuerst bei einem Gewichtsverlust älterer Patientinnen und Patienten?

Bei Gewichtsverlust älterer Patientinnen/Patienten dürften es zunächst etwa fünf differentialdiagnostische Überlegungen sein, die dem Arzt/der Ärztin durch den Kopf gehen: 

1. Krebsleiden?
2. Entzündliche oder infektiöse Erkrankungen des Magendarmtrakts?
3. Depressionen oder andere psychische Störungen?
4. Schlecht eingestellter Diabetes mellitus, Hyperthyreose?
5. Postoperative oder vaskulär bedingte Verdauungsstörungen?    

In Pflegeheimen kommen aber noch einige mögliche Ursachen hinzu: 

6. Nebenwirkung neu verabreichter Medikamente?
7. Ungewohnte Kost im Heim? Lieblingsgerichte nicht erhältlich?
8. Hungerstreik als Protest gegen die Einweisung und die hohen Pflegekosten?
9. Unsympathischer Tischnachbar im gemeinsamen Esssaal? 

Schlecht sitzende Zahnprothesen, die mit gespreizten Fingern zurechtgerückt werden mussten, kommen zum Glück allmählich ausser Gebrauch. Ein Heimbewohner magerte 15 kg ab, weil ihm die ekelerregenden Manieren seiner Tischgenossen den Appetit raubten.

 

Bildnachweis: © Photodynamx | Dreamstime

Bernhard Gurtner

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close