access_time veröffentlicht 03.07.2019

Schön der Reihe nach?

Bernhard Gurtner

Anamnestik

Schön der Reihe nach?

03.07.2019

Das Timing ist wichtig.

Im Allgemeinen ist es ungünstig, wenn während der Anamnese schon körperlich untersucht wird, es sei denn, der Patient will uns einen Befund oder eine Lokalisation der Beschwerden sofort zeigen. 

Hingegen kann die Systemanamnese gut während des Status vervollständigt werden, immer auf die Organe bezogen, die man gerade untersucht und über die nicht schon gesprochen wurde.

Es ist ermüdend, und verärgert manche Patient/-innen, wenn sie «schön der Reihe nach» sie nicht interessierende gesundheit­liche Fragen beantworten müssen, weil es das KG-Formular so vorschreibt. Südländer reagieren sogar mit unwilligem Kopfschütteln und zischendem «tss-tss», wenn sich die Ärztin/der Arzt nach etwas erkundigt, das ihnen auf keinen Fall zustossen darf. Der «Medizinmann» missachtet mit seiner Erwähnung ein Tabu und ruft böse Mächte herbei. «Haben Sie Kopfweh gehabt?» tss-tss! «Krämpfe?» tss-tss!
 

 

Bildnachweis: ID 106014005 © Dragonimages | Dreamstime.com

Bernhard Gurtner

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close