access_time Publié 05.01.2018

Cider mit Rosie

Ursula Pecinska

Bibliothèque

Cider mit Rosie

05.01.2018

Laurie Lee

Laurie Lees berührende Geschichte über seine Kindheit ist auch eine Liebeserklärung an seine wundervolle, kreative aber leicht weltfremde Mutter, die trotz aller Schicksalsschläge ihre Heiterkeit bewahrt.

Seine Kindheitserinnerungen beginnen im Sommer 1917, als der dreijährige Laurie mit seiner Mutter, seinen beiden Brüdern sowie den vier älteren Halbgeschwistern in das kleine Dörfchen Slad in Gloucestershire zieht. Der Ehemann, überfordert mit seiner musischen, chaotischen Frau Annie und seinen sieben Kindern, deponiert seine Familie in einem alten Haus mit einem verwunschenen Garten und blieb fortan der grosse Abwesende. Die Geschwister erleben Wundersames und Unheimliches, lieben und zanken sich und entwickeln täglich kreative Überlebensstrategien. Poetisch und fantasievoll erzählt Laurie Lee seine eigene Kindheit, seine Schulzeit, seine erste Liebe und den abenteuerlichen Alltag im Kreise dieser bunten Kinderschar und seiner romantischen, leicht überspannten Mutter: "… sie liebte die Welt und sah sie immer wieder neu mit einer Hoffnung, die nie erlosch. Sie war Künstlerin, Lichtspenderin, ein Original, ohne sich dessen bewusst zu sein …". Er beschreibt uns die Wunder und Schrecken der Natur, die skurrilen Bewohner des - von der technischen Entwicklung noch unberührten - englischen Dorfes und lässt uns rund 20 Jahre mit dieser aussergewöhnlichen Familie lachen, bangen und staunen. Ein wunderbares Buch, das man ungern aus den Händen legt.

Cider mit Rosie ist eine der schönsten Kindheitserinnerungen in der Literatur des zwanzigsten Jahrhunderts. In viele Sprachen übersetzt und mehrfach verfilmt ist Laurie Lees (1914-1997) weltberühmter Roman nun in einer neuen Übersetzung und mit zauberhaften Aquarellen, gemalt von Laura Stoddart, auch auf Deutsch wieder greifbar.

 

Laurie Lee
Cider mit Rosie
Umschlaggestaltung und durchgehend farbige Illustrationen, exklusiv für die deutsche Ausgabe, von Laura Stoddart
Übersetzt aus dem Englischen von Pociao und Walter Hartmann.
304 Seiten, gebunden mit Lesebändchen
bilgerverlag, Zürich
ISBN 978-3-03762-045-8 


Ursula Pecinska

Verpassen Sie keinen Artikel!

close