access_time Publié 18.09.2019

Museum der Unerhörten Dinge

Ursula Pecinska

Bibliothèque

Museum der Unerhörten Dinge

18.09.2019

Roland Albrecht

Ein Buchempfehlung und eine Anregung für einen Museumsbesuch in Berlin.

Wollten Sie schon immer wissen, wie das Edelweiss zu seiner Berühmtheit oder Joseph Beuys auf den Hasen kam, was der Einschlag eines Gedankenblitzes bewirken kann oder wie der Ruf Ahoi zur Schiffsbegrüssung und -verabschiedung wurde, oder warum die Kaiserin Maria Theresia Perlmuttknöpfe aus Muscheln für die Uniformen ihrer Soldaten anfertigen liess? Und haben Sie sich schon Gedanken gemacht, wie der Messwein seine rote Farbe verlor oder warum Goethe eine steinerne Rose im Gepäck hatte, als er über die Alpen in den Süden und dem Licht entgegen fuhr, oder wie der Splitter des Felsens aussieht, auf dem Francesco Petrarca am 26. April 1336 auf dem Mont Ventoux, nach der ersten Bergbesteigung der Geschichte, ausruhte? Diese und weitere Fragen beantwortet der Museumsgründer Roland Albrecht in seinem kleinen Büchlein. 

Roland Albrecht schreibt, dass die Dinge ihn finden, er bereit ist, ihnen zuzuhören und ihre Geschichten aufzuzeichnen. Auf die Frage, ob die Geschichten wahr sind, antwortet der Finder und Sammler der unerhörten Dinge: Die Frage nach der Richtigkeit beinhaltet ja schon die Möglichkeit der Richtigkeit, und warum soll das, was möglich ist, nicht wahr sein? 

Jedes der ausgestellten und im Büchlein beschriebenen Dinge erzählt eine Geschichte, deren Wert nur in der Vorstellung existiert. Es sind keine zu veräussernden Werte aber trotzdem kostbarer als alles mit Geld erwerbbare. Lesen und staunen Sie angesichts dieser Wunder- und Kunstkammer.

Das hübsche Büchlein erscheint am 30.9.2019 in einer Neuauflage. Es eignet sich auch als ein spezielles Geschenk für Personen, die einen Aufenthalt in Berlin planen.

Ein Teil der kuriosen Objekte sind in Roland Albrechts im Jahr 2000 gegründeten Museum in Berlin an der Crellestrasse 5-6 zu besichtigen. www.museumderunerhoertendinge.de

 

 

Roland Albrecht
Museum der Unerhörten Dinge
SALTO. 2005
120 Seiten. Rotes Leinen. Fadengeheftet. mit zahlreichen Abbildungen
ISBN 978-3-8031-1227-9

Ursula Pecinska

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close