access_time veröffentlicht 05.05.2020

Schwindelerregender Einsatz am Auto

Bernhard Gurtner

Anamnestik

Schwindelerregender Einsatz am Auto

05.05.2020

Schwere Schwindelanfälle bei der Arbeit.

Der Automobil-Mechatroniker wurde zur Abklärung schwerer Schwindelanfälle zugewiesen, die ihn jeweils erfassten, wenn er rücklings auf einem Rollbrett liegend Kontrollen oder Reparaturen an der Unterseite der Autos vornehmen musste. Der Garagist vermutete eine Art «Platzangst» des sonst arbeitswilligen Jünglings.

Da ergab die genaue Anamnese, dass der Schwindel nur auftrat, wenn der Lehrling mit grossem Kraftaufwand festsitzende Schrauben lösen musste und dabei seinen linken Arm als Hebel einsetzte. Der Verdacht auf ein Subclavian-Steal-Syndrom konnte angiologisch bestätigt werden.
 

Bildnachweis: © Welcomia | Dreamstime.com

Bernhard Gurtner

Bloggen Sie mit!

Wollen Sie auch einen Blogbeitrag publizieren? Dann schreiben Sie uns!

Mail an Redaktion

Verpassen Sie keinen Artikel!

close